Unser Riesling Farbcode

Das deutsche Weingesetz ordnet einen Riesling ausschließlich anhand von analytischen Daten zu Restzuckergehalt und Gesamtsäure in die Geschmackskategorie „trocken“ ein.

Für uns stehen allerdings der harmonische Geschmack und die Balance des Weines im Mittelpunkt – ein Anspruch, den man nicht an Daten und Zahlen festmachen kann. Denn kein Jahrgang gleicht dem anderen und so kann beispielsweise ein etwas höherer Restzuckergehalt einem Jahrgang mit hoher Säure guttun, ohne dass er dann geschmacklich nicht als trockener Wein empfunden würde.

Die Angabe „trocken“ werden Sie daher vergeblich auf unseren Etiketten suchen. Die Farbe der Kapsel, mit der unser Riesling verschlossen ist, gibt Auskunft über die jeweilige Geschmacksrichtung.

Weiße Kapsel

Die Rieslinge mit weißen Kapseln stehen für unsere klassisch vergorenen Weine.

Zur Veranschaulichung sind die Rieslinge auf dem Rückenetikett mit einer Scala versehen, die von links nach rechts gelesen von trocken bis süß reicht und auf der mit MM angezeigt ist, wo wir den Wein geschmacklich einordnen.

(Die Riesling-Scala der trockenen Rieslinge)

Grüne Kapsel

Die feinherben Rieslinge verfügen über eine grüne Kapselfarbe. Feinherb ist der historisch überlieferte Begriff für den klassischen Ausbaustil des Moselrieslings.

(Die Riesling-Scala der feinherben Rieslinge)

Goldene Kapsel

Unsere frucht- und edelsüßen Rieslinge tragen eine goldene Kapsel. Die komplexe Frucht-Aromatik dieser Weine basiert auf der natürlichen Fruchtsüße der Trauben.

(Die Riesling-Scala der frucht- und edelsüßen Rieslinge)